top of page

Di., 26. Apr.

|

Supernova cinema

Scripting Dance – a Physical Script Das internationale Queer & Migrant Film Festival

Kino Supernova, The International Queer & Migrant Film Festival Filmvorführung „Kiss & Tell Shorty“ und Live-Performance + Diskussion Regie: Sagí Amir Gross Produktion: Niederlande, Deutschland Dauer: 120 Minuten + Pause Sprachen: Englisch Untertitel: Englisch

Registration is closed
See other events
Scripting Dance – a Physical Script Das internationale Queer & Migrant Film Festival
Scripting Dance – a Physical Script Das internationale Queer & Migrant Film Festival

Zeit & Ort

26. Apr. 2022, 19:30 – 21:30

Supernova cinema, Overtoom 301, 1054 HW Amsterdam, Netherlands

Über die Veranstaltung

Das Supernova Cinema, das Haus des International Queer and Migrant Film Festival, bringt ein besonderes Programm mit: Ein Abend mit dem Künstler Sagí Amir Gross mit Live-Performance, Filmpräsentation, Recherche, Philosophie und einem Gespräch mit Dr. Derrick Brown und Annemiek van der Hell. „Die Verbindung zu Menschen ist die Essenz meiner Arbeit; Geschichten von Einzelpersonen auf der Bühne und im Film zu erzählen. Bei der Recherche geht es um Authentizität und Intuition, die für mich als Choreografin, Regisseurin und vor allem als Mensch wichtige Komponenten sind.“ – Sagí Amir Gross Sagí Amir Gross; Choreograf, Theaterregisseur und Filmemacher, geboren in Tel Aviv, lebt in Amsterdam. Nach vielen Jahren internationaler Zusammenarbeit, darunter mit dem Louvre Museum Paris, dem Grand Rapids Ballet Michigan und dem Austinmer Dance Theatre in Australien, leitet er derzeit zwei unabhängige Tanztheaterkompanien: GrossDanceCompany Amsterdam & WestDeutsches Tanztheater Düsseldorf. Sagí bringt Kulturen, Kunstformen und Kollaborateure in seiner choreografischen Philosophie „Physical Script“ zusammen. Wir laden Sie herzlich zu einem exklusiven Dienstagabend im Supernova ein, an dem Sagí zum ersten Mal seit der Pandemie seine Praxis vorstellen und darüber sprechen wird, darunter Sprechtheater, Tanz, Film, Philosophie und Forschung. Er bringt den Bewegungsforscher und Kognitionswissenschaftler Dr. Derrick Brown PhD und die Filmspezialistin Annemiek van der Hell mit, um den Abend im Gespräch zu verbinden, und zwei Tänzer des WestDeutschen Tanztheaters aus Düsseldorf, um die Worte in die Tat umzusetzen. Die Vorführung des Tanzfilms Kiss&Tell shorty wird an diesem Abend in den Niederlanden uraufgeführt. „Das Engagement jedes Einzelnen ermöglichte es der Arbeit, über traditionelles Wissen, Fähigkeiten und Grenzen hinauszugehen und die Arbeit aus persönlichen Erfahrungen zu reflektieren.“ - Karyn Benquet, ehemalige Tänzerin des Nederlands Dans Theater

Kredite: Das Forschungsteam sind: Forscher: Dr. Derrick Brown, Doktorand von Bertha Bermúdez Dramaturgin: Anne-Marije van den Bersselaar Filmberater: Annemiek van der Hell von der Filmproduktionsfirma Windmill & Harry Boss - Centre Pompidou Paris. Der Abend wird von der Stiftung GrossDanceCompany Amsterdam produziert. Koproduziert vom WestDeutschen Tanztheater WDT, Nordrhein-Westfalen Deutschland. In Partnerschaft mit International Queer & Migrant Film und Supernova Kino. Die Veranstaltung ist Teil der choreografischen Recherche „Scripting Dance – a Physical Script“, die mit freundlicher Unterstützung von: Amsterdam fonds voor de kunst (Amsterdamer Stiftung für die Künste), Prins Bernhard Cultuurfonds (Niederländische Prinz-Bernhard-Kulturstiftung), Stiftung Diorapthe. WestDeutsches Tanztheater wird gefördert durch: Neustart Kultur-Stepping Out Joint Adventures, Nationales Performance Netz, Kulturbüro der Stadt Hagen, Stadtkirchengemeinde Hagen.

Programmplan


  • 2 Stunden

    Physical Script Dance

    Supernova Cinema

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page